Mittwoch, 6. Februar 2013

Unwiderrufliche Kaufpreissicherstellung vs Finanzierungsbestätigung mit Abtretungserklärung

Schon wieder Post. Die Nordhörner haben Angst um ihr Geld. Naja, war ja angekündigt. Ich frage mich nur, warum das jetzt schon kommt. Normalerweise steht der Endpreis ja erst nach der Bemusterung fest. Die meisten gehen ja doch mit einem nicht gerade kleinen Aufpreis aus der Ausstattungs-Bemusterung (ich sage nur 40 Steckdosen im gesamten Haus...). Fragt sich nur, welche Variante besser ist. Hier aber schon mal ein kleines Lob an ProHaus, dass man aus zwei Möglichkeiten wählen kann. Ich würde spontan die zweite Version nehmen, da dort davon die Rede ist, dass wir den Zahlungen zustimmen müssen. Es soll ja Firmen geben, die von ihren Kunden Abtretungen fordern, bei denen die Bauherren völlig entmündigt werden.
Ich werde die Schreiben mal meinem Anwalt vorlegen, mal sehen was der dazu sagt.
Ach ja, Termin für die Bemusterung ist der 4.März. Wäre auch eher möglich gewesen, aber so können wir in Ruhe am Sonntag anreisen und müssen nicht zwei Tage Urlaub nehmen oder erst kurz vor Mitternacht erst im Hotel ankommen.

Kommentare:

  1. Hallo ihr Neu-Häuslebauer,

    Ihr steht ja noch sehr am Anfang des Haubauabenteuers und wenn ihr mögt, schaut doch mal bei uns rein, da bekommt ihr schon einen kleinen Vorgeschmack auf das, was noch kommt.
    www.keksdosenbau.blogspot.de

    Für die anstehende Bemusterung kann ich euch nur empfehlen, euch im Vorfeld Gedanken zu machen, was ihr möchtet und wie es ungefähr aussehen soll. Ebenfalls solltet ihr einplanen, dass ca. 5000 - 7000 € als Aufpreis nach der Bemusterung dazu kommen. Alles, was bei ProHaus schön ist, kostet extra.

    Noch ein Tip: Soll die Heizung bei euch in den Keller, stellt sicher, dass das im Kaufvertrag berücksichtigt ist. Wir wurden für die extra Rohre vom EG in den Keller ordentlich zur Kasse gebeten.

    Viele Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
  2. Hi Nadine,

    danke für den Tipp! In unseren Plänen ist die heizung im Keller eingezeichnet, aber das muss ja nix heißen... Wo im Werkvertrag muss das stehen? In welchem Bundesland baut ihr?

    LG
    Falk

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Falk,

    bei uns war die Heizung und auch die Lüftungsanlage ebenfalls im Keller eingezeichnet, aber bei der Bemusterung hat man uns dann gesagt, dass das für beides jeweils ca. 600 € extra kosten soll. Da es bei uns im Vertrag nicht drin stand, sind wir davon ausgegangen, dass da keine zusätzlichen Kosten kommen, wenn die Anlagen in den Keller verlegt werden.

    Einfach bei der Bemusterung ansprechen, wenn ihr zur Heizung kommt und dann beschweren, wenn das extra kosten soll.

    Wir bauen in NRW und sind euch gerne mit Ratschlägen behilflich.

    AntwortenLöschen