Mittwoch, 28. November 2012

Kredit geplatzt...

Heute gab’s den ersten Rückschlag: Unser Kredit ist geplatzt. Obwohl der Kredit laut Aussage unseres Finanzierers schon durch die ersten beiden Genehmigungs-Instanzen durch war, ist er doch noch kurzfristig geplatzt. Die Allianz hat kurz vor Ende der Prüfung ihre Kriterien für die Anrechnung der Muskel-Hypothek geändert. Diese wird ab sofort nur noch teilweise anerkannt. Obwohl der Kredit, wie gesagt, durch die ersten beiden Instanzen durch war (der erste Sachbearbeiter überprüft alle Unterlagen und die Konditionen und gibt den Vorgang dann an einen weiteren Kollegen, der den Antrag nochmals checkt und überprüft, ob der erste Kollege evtl. etwas übersehen hat), ist die Genehmigung vom zuständigen Abteilungsleiter dann noch verweigert worden, obwohl die Kriterien erst nach der Antrags-Annahme geändert wurden. Vorgabe von ganz oben… Unser Finanzierer war stinksauer, da er die Kollegen dort gut kennt und die Absage völlig überraschend kam.
Ich wurde aber gleich mal von ihm beruhigt, da wir ja verschiedene Varianten ausgearbeitet hatten und jetzt eben umplanen müssen.
Jetzt kommt dann die ING-DiBa zum Zuge. Da gibt es zwar nur maximal 15 Jahre Zinsbindung, die Restschuld vom Haupt- und vom KfW Kredit werden wir dann mit Bausparverträgen (zwei davon laufen bereits und werden nur entsprechend angepasst) und einem Wohn-Riester abgefangen.
Ist von den monatlichen Kosten zwar sogar etwas günstiger als die erste Variante, allerdings bleibt nach Ablauf doch noch eine Restsumme übrig. Mal schaun, wie wir das in den Griff bekommen.
Heißt aber im Klartext: wieder ein neuer Unterschriften-Marathon und halt weitere Verzögerungen.
Langsam wird die Zeit knapp, weil wir das Grundstück noch dieses Jahr kaufen wollen, da die Grunderwerbssteuer in Hessen nächstes Jahr von 3,5% auf 5% steigt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen